zurück

SmartphoneVor einigen Jahren hat man seinen Handytarif noch danach ausgesucht was man je Gesprächsminute und SMS zahlt. Und natürlich auch welches Handy es dazu gibt.

Letzteres ist auch heute noch oft der Fall, auch wenn es oft günstiger ist sich ein Handy als auch den Tarif separat zuzulegen.

Doch bei der Suche nach dem passenden Handytarif wird das Datenvolumen immer wichtiger.

Immer mehr Nutzer verwenden ihr Smartphone zum kommunizieren via Whats App und Facebook und telefonieren dadurch seltener. SMS werden eh kaum noch versendet. Und google kann man immer und überall fragen.

Dadurch wird das mobile Internet immer wichtiger. Da sich dieses in den letzten Jahren beständig weiter entwickelt hat ist es zum einen schneller, zum anderen immer günstiger geworden.

Das macht weitere Anwenungen wie Musik- und Videostreaming immer beliebter, auch wenn das immer noch sehr zulasten des Datenvolumens geht.

Das ist die eigentliche Krux. Denn mobile Datentarife sind sogenannte Fairflats. Das heißt zwar, dass sie beim Preis wie eine Allnet Flat funktionieren. Man zahlt also nie mehr als den monatlichen Flatrate Preis. Allerdings sind mobile Datenflats vertraglich immer mit einem Datenlimit versehen. Ist dieses erreicht wird die Geschwindigkeit für den Rest des Monats gedrosselt. Streaming Dienste sind dann passe – wei das Internet einfach zu langsam ist, gleiches gilt für die Facebook Nutzung und andere Mobile Anwendungen. Reine Textnachrichten via Whats App und die Nutzung einiger Apps die nur geringe Datenmengen austauschen sind aber weiter problemlos möglich.

Mit unserem Smartphone Tarife Vergleich können Sie auch günstige Handy Tarife finden, die ein hohes Datenvolumen und geringes Minuten- und SMS-Aufkommen haben.